Erfreuliche Zeiten...

(gesendet am 8. June 2009)

Servus beinander,

was seit letztem Mittwoch passiert ist, werd ich Euch heute ausnahmsweise mal wieder pünktlich mitteilen. Mein schönstes und aufbauenstes Erlebnis hatte ich am Donnerstag, wo ich wirklich hervorragende Ergebnisse für mein Paper erzeugen konnte. Dank dieses Umstandes macht das Schreiben wirklich Spass und geht gut von der Hand -- es ist keine solche Tortur wie es die letzte Publikation war. Und erste positive Reaktionen hab ich von meinen Profs auch schon eingeheimst; die mögen die bunten Graphen also so sehr wie ich. ;-)

Am Samstag hab ich mich nach dem Fitnessstudio (tut mir leid, aber ich habe immer noch kein scharfes "S" hier, trotz eifriger Verfechtung der alten Rechtschreibung) mit Mernout getroffen. Seit Februar ist er jetzt hier und kurz vor dem Ende seines Aufenthalts, und endlich haben wir es geschafft, uns zusammenzusetzen und gemeinsame Forschungsprojekte zu diskutieren -- eigentlich der Hauptgrund, aus dem er hier war. Aber dank ständiger Publikationen und einer äusserst fordernden Vorlesung war das bis zuletzt nicht möglich. Aber dafür haben wir jetzt auch eine klasse Liste; wenn wir die durcharbeiten, sind eine gute Handvoll gemeinsamer Veröffentlichungen drin.

Abends gabs dann ein Kammermusikkonzert der Capella Sacra, und nachdem wir den wirklich beeindruckenden Leistungen der Musiker und Sängerin gelauscht hatten, haben wir, das heisst Oliver und ich, uns noch ein paar Stunden zum Ratschen ans Flussufer gesetzt. Sollte ich öfters machen; mir geht's echt prima nach diesem Wochenende. Auch der Sonntag war vergleichbar schön, und ähnlich wie der Samstag davon geprägt, dass ich nicht besonders viel in den Bildschirm gestarrt habe.

So, bis Freitag muss das Paper fertig sein. Nächste Woche sag ich Euch dann, obs geklappt hat. :-)

Viele Grüsse,

Euer Anderl