Wenn Europa zu eng wird...

(gesendet am 20. May 2009)

Einen schönen guten Nachmittag, Ihr alle!

Weil Europa mittlerweile keinen interessanten Raum mehr bietet, um unterwegs zu sein, bin ich jetzt in die Staaten gejettet. An der Marinehochschule in Monterey mach ich gerade eine Art einwöchiges Praktikum, um einiges zu lernen. In Kurzform: Es geht um Verständnis von Optimierungsverfahren, von der Vorgehensweise mit meiner Pfadplanung, um neue Ideen und Richtungen für meine Doktorarbeit, und zusätzlich darum, möglichst viel über die UAVs, die "unmanned aerial vehicles" zu lernen, an denen hier geforscht wird. Also im Grunde genommen die Hardwarezusammensetzung und die Schritte von der Simulation über die HIL (hardware-in-loop) Tests bis hin zum fertigen Prototypen.

Ich könnte Euch jetzt was erzählen davon, wie mistig es hier ist; schlechte Luft, ständiger Regen, Eiseskälte und unfreundliche Leute, um nur ein bisschen was zu nennen. Das Problem dabei ist: Es wäre absolut nicht wahr. :-) Kalifornien, speziell die Monterey Bay, ist einfach traumhaft. Mein Weg zur Naval Postgraduate School ist ein Strandspaziergang von eineinhalb Meilen, es gibt hier sehr viel Grün, und in der Bucht tummeln sich die Seelöwen und Delfine. Am Hafen warten morgens die Pelikane auf Fischabfälle, und wenn man hoch genug auf die Dünen klettert, kann man Wale sehen. Das Wetter ist traumhaft, wenn auch ein bisschen frisch, und die Natur aussenherum ist unheimlich schön. Und die Leute an der NPS sind super, fachlich wie auch menschlich. :-)

Am Wochenende werd ich mich mit Vanessa und Lukas treffen, um Palo Alto anzusehen und San Francisco, bevor es am Montag dann wieder zurück nach Lissabon geht. Fotos bekommt Ihr allerdings keine; ich will's nicht übertreiben damit, Euch neidisch zu machen. :P Ach ja, noch was: Es erstaunt mich echt, zu sehen, dass hier viele Dinge zweisprachig beschriftet sind, nämlich zusätzlich auch noch auf Spanisch. Auf der anderen Seite ist das aber auch eine Sprache, die man hier auf der Strasse fast so oft hört wie Englisch.

Hoffentlich bekomme ich vor der Heimreise noch irgendwo einen richtig guten Burger...

Ganz liebe Grüsse aus Nordkalifornien,

Euer Anderl