Grüße aus Katalonien

(gesendet am 31. March 2008)

Guten Morgen Ihr alle,

nachdem ich das diese Woche mit der Zeitumstellung nochmal probiert hab (Nelson hat mir gestern diesbezüglich auch noch eine Erinnerungs-SMS geschickt), bin ich tatsächlich richtig gelegen. Soll heißen, daß ich heute wirklich um halb acht in der Arbeit war und nicht zu nachtschlafener Stunde schon.

So, zur letzten Woche. Bis Dienstagvormittag war ich noch in Lissabon unterwegs, bevor ich wie angekündigt nach Girona gejettet bin, wo dann am Mittwoch das zweite Projekttreffen losgegangen ist. Gleich mal vorweg: Das spanische Essen (oder jedenfalls das aus Katalonien) ist echt spitze und ich hab mich ziemlich überfressen. Bis auf die Paella, die kein besonders angenehmes Geschmackserlebnis war. Naja, ich wollte ja nicht auf die Warnungen hören und mir unbedingt selbst ein Bild davon machen. Aber wie gesagt, ansonsten war das echt vom Feinsten alles. Und nach einer Crema Catalana war die Paella auch wieder vergessen. :-)

Abgesehen vom Essen war natürlich auch ein bißchen Arbeiten angesagt an diesen Tagen. Natürlich gabs die Präsentation, aber wortwörtlich ist das "Arbeiten" vor allem für den Freitagmorgen zu verstehen, wo wir (also die PhD-Studenten) einen Riesenstapel Holz, Karton und Plastillin in die Hände gedrückt bekommen haben, und zu verstehen bekamen, gefälligst innerhalb einer fast schon negativen Zeitspanne ein neues Docking-Konzept zu entwickeln und dazu Modelle von U-Boot und Dockingstation zu basteln. Naja, irgendwie haben wir das sogar hingebracht, und unter dem Teambildungs-Aspekt war das sowieso ein voller Erfolg. ;-)

Gekrönt war die ganze Veranstaltung von einer Fahrradtour in der Region der Costa Brava, bei der wir am Samstag die angesammelten Kalorien wieder ein bißchen loswerden konnten. Das Resumé: Spanien ist echt ein tolles Land, und Girona eine phantastische Stadt. Ich werd definitiv wieder herkommen, und zwar zum Urlaubmachen. Wer möchte, kann sich ein paar Eindrücke im Fotoalbum [http://www.cig.canon-europe.com/a?i=9vhfXx2qIm] holen.

Viele liebe Grüße aus Lissabon, wo es im Moment kälter ist als in München (von Girona gar nicht zu reden)!

Euer Anderl