Cacilhas und zweiter Advent

(gesendet am 9. December 2009)

Guten Abend miteinander,

damit Ihr wißt, daß es uns gut geht, kommt hier wieder das wöchtentliche Update. Aus dem Alltagswahn herausragende Ereignisse gab es letzte Woche nur zwei, und entsprechend kurz wird diese Ausgabe heute werden. Als Entschädigung gibt's dafür aber wieder einmal Fotos von unserem Samstagsausflug zum Anschauen.

Dieser Ausflug verschlug uns nämlich auf die andere Seite des Tejos, und zwar nach Cacilhas. Eigentlich hatten wir vor, dem von Christina und Tim empfohlenen brasilianischen Restaurant einen Besuch abzustatten, aber wegen des späten Frühstücks hatten wir, als wir dort ankamen, noch nicht wirklich Hunger, und weil der Spaziergang länger ausfiel als geplant, kamen wir dann nicht mehr zurück. Was allerdings ein Grund ist, den Ausflug zu wiederholen. Die Fotos findet Ihr hier [ http://www.informagic.org/Modules/Articles/ShowArticle.aspx?ID=47 ]; das Einzige, was wir nicht festgehalten haben, war ein Eingeborenenkampf im alten Almada. Manchmal sind die schon seltsam, die Portugiesen. Aber vielleicht betrifft das auch nur, wie Nelson immer sagt, die Alentejanos...

Der Montagabend war wieder einmal dem Spielen gewidment; genauer gesagt, dem Brettspielen. Aus zwei Mitspielern wurden vier, und so kam es dann, daß ich mit vier Indern zusammen "Smallworld" ausprobiert habe -- und es hat sich gelohnt. Das Spiel kann ich nur weiterempfehlen; und ich konnte auch zwei der Inder, die der ganzen Sache anfangs eher skeptisch gegenüberstanden, vom Spielen überzeugen. Ich freu mich schon aufs nächste Mal, und eventuell gibt es davon dann auch mal Fotos.

Ansonsten noch eine kleine kulinarische Randnotiz: Wir haben uns gestern an Semmelnknödeln versucht und das auch spitzenmäßig hinbekommen, so daß wir in dem mit diesen kombinierten Genuß von Sauerkraut und Bratwürschtln schwelgen konnten (wenn's auch portugiesische Würschtl waren). Außerdem gabs am zweiten Advent Fajitas zu Mittag, was Dank dem danebenstehenden Adventskranz ein wahrlich denkwürdiges Ereignis wurde.

So, das wars wieder von meiner Seite. Liebe Grüße von uns zweien aus Lissabon,

Euer Anderl mit der Melli